Spielerisch debattieren

Mit Worten spielen, eine unfaire Karte ausspielen, dem anderen in die Karten schauen, ihm den Ball zuspielen, über’s Ziel hinaus schießen, den anderen geschickt ins Aus manövrieren … – die menschliche Rede ist voller Spiel-Metaphern, um zu beschreiben, war wir eigentlich tun, wenn wir jemanden in eine Diskussion verwickeln, einen Standpunkt vertreten und um jeden Preis gewinnen wollen. Doch nur den geschulten Rhetorikern, Diplomaten und Lobbyisten unter uns ist in der Regel bewusst, was da eigentlich genau passiert.

SCHOPI4
Mit der neuen Reihe der “Schopen-Hauer”-Spiele nehmen wir diese metaphorischen Wendungen wörtlich – und spielen verbale Kommunikation. Kartenspiele werden als Methode eingesetzt, persuasive Kommunikation zu durchschauen und bewusster zu steuern.

Erste Prototypen sind im Rahmen des Seminars »meta-dating« an der UdK Berlin mit Studierenden des Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation entstanden und wurden auf dem UdK Rundgang vom 17.-19. Juli 2015 vorgestellt.

»DER WEG IST DAS ZIEL« –

Wie fair kann eine Flüchtlingsdebatte sein?

DSC00503
DSC00505

Flüchtlinge

IMG_2382

»BREAKING BAD TALK« –

Wer gewinnt den Showdown zwischen Walt und Hank?

IMG_2222

Breaking01

IMG_2033

»PUTZTEUFELSWILD« –

Wer hat die besseren Karten beim Streit um den WG Putzplan?

Putzplan02

Putz02

Putzplan06

»PICK-UP ARTIST« –

Wer kann seiner/ihrer Kunst der Anmache entkommen?

IMG_2211

Pickup03

Pickup02

Die Seminarteilnehmer und Spielentwickler (alphabetisch):

Amanda Martin-Dombrowski, Lena Frank, Katrin Fritsch, Torben Füssel, Thiemo Groeneveld, Hakan Halac, Nicole Haufe, Felix Heinzmann, Salomon Hörler, André Hörmeyer, Ingrida Hübner, Alexander Katzmann, Madeleine Klein, Clemens Kommerell, Adrian Lauschke, Silvia Michael-Zamorano, Carla-Frieda Nettelnbecker, Alexandra Petri, Jendrik Schroeder, Hans Storck, Jakob Tengler, Jovana Ulmschneide, Steffen Wittneben, Aljosa Zidan

Konzept und Seminarleitung: Klaus Gasteier & Daniela Kuka

Support und Spielbrettfinalisierung: Martin Stelter

Eine Einführung zum Thema gibt’s auch im Rahmen unseres Vortrags und Workshops bei der 30. Berliner Sommeruni unter dem Titel „Spiele mit Worten. Die Kunst, sich eine verbale Überzeugungsmaschine zu bauen” am 04. September 2015.

 

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a reply